Lehrstuhl II (Prof. Dr. Clemens Kauffmann)

Suche


Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls für Politische Philosophie und Ideengeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg!

 

     
Allgemeine Hinweise   Kontakt

  • Bitte beachten Sie ggf. Hinweise zu geänderten Öffnungszeiten des Lehrstuhlsekretariats.
  • Bitte beachten Sie die geänderten Kontaktdaten des Lehrstuhls.
  • Ankündigungen und Hinweise zu Veranstaltungen, Sprechstunden, Prüfungen und anderen Aktivitäten des Lehrstuhls finden Sie unter Aktuelles.
 
 
FAU Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II
Prof. Dr. Clemens Kauffmann
Kochstraße 4/21
91054 Erlangen
 
Tel.: (09131) 85-29371 (Sekretariat)
Fax: (09131) 85-29399
E-Mail: pw2-sekretariat-kauffmann@fau.de

 

   
   
 
Über den Lehrstuhl
   
 

Der Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II arbeitet in Forschung und Lehre in allen Bereichen der Politischen Philosophie, Theorie und Ideengeschichte einschließlich der Wissenschaftstheorie und der Politischen Methodenlehre. Forschungsschwerpunkte sind die Politische Philosophie insbesondere der Antike und ihrer Rezeption in der Ideengeschichte sowie die Politische Philosophie und Theorie der Gegenwart. Durch die Zuordnung der Eric Voegelin-Bibliothek zum Lehrstuhl ergibt sich eine Fokussierung auf die Politische Philosophie deutschsprachiger Emigranten im 20. Jahrhundert und den interzivilisatorischen Vergleich historisch-kulturell-religiöser Denkformen sowie die Vergleichende Politische Kulturforschung. Die Forschungsarbeit im Bereich der Geistesgeschichte und des Politischen Denkens im 19. Jahrhundert wird ergänzt durch die Leitung des Gerlach-Archivs, die dem Lehrstuhl ebenfalls zugeordnet ist. Die bayernweite Forschungskoordination im Rahmen des Bayerischen Zentrums für Politische Theorie, an dem der Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg seit 2008 teil hat, setzt Schwerpunkte im Bereich der Angewandten Demokratietheorie, der Beziehung zwischen Politik, Religion und Ökonomie, der Biopolitik, der Totalitarismusforschung und der Politikberatung. Die Forschungsarbeit wird ergänzt durch die Koordination der Nachwuchsforschung im DFG-Graduiertenkolleg 706 „Kulturhermeneutik im Zeichen von Differenz und Transdifferenz“, das der Lehrstuhlinhaber in den Jahren 2008 - 2010 als Stellvertretender Sprecher und als Sprecher geleitet hat.

Die Forschungsschwerpunkte bilden sich im Lehrangebot in den auslaufenden Diplom- und Magisterstudiengängen, den Bachelor- und Masterstudiengängen und im Promotionsprogramm des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie ab, das Bestandteil des Bayerischen Zentrums für Politische Theorie ist. Durch Erasmus-Partnerschaften mit den Universitäten in Padua und Bologna, dem Institut des Sciences Politiques Rennes und der Université Rennes I, die vom Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II betreut werden, sowie durch die Kooperation mit dem Political Science Department der Duke University / USA im Rahmen der vom Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II eingeworbenen und betreuten „Internationalen Studien- und Ausbildungspartnerschaft“ des DAAD ist die Arbeit des Lehrstuhls international vernetzt.

nach oben